• Slider 11786

     

Extremsport mit dem Zeppelin NT – ein Abenteuer feiert Weltpremiere!

Ein Traum. Drei Alpinisten. Ein Abenteuer.

Es ist die erste derartige Aktion weltweit: Drei Extremsportler fliegen mit dem Zeppelin NT von Friedrichshafen aus in die Ostalpen, um sich dort abzuseilen und auf steilem Terrain mit Ski und Snowboard abzufahren. Mitte Februar steigen die drei österreichischen Alpinisten Stefan Ager, Andreas Gumpenberger und Fabian Lentsch am  Zeppelin-Hangar in Friedrichshafen in die Passagiergondel des Zeppelin NT und heben ab in Richtung Brandnertal in Vorarlberg, Österreich. Über dem Gipfel des “Kleinen Valkastiel” angekommen, öffnen sie die beiden Gondeltüren und die Bodenluke. 50 Meter lange Seile werden in die Tiefe geworfen. Die drei Sportler klinken sich ein, seilen sich ab, hängen in der Luft unter dem gigantischen Luftschiff und lassen die fast surreale, noch nie gesehene Szenerie auf sich wirken.
 


"Noch nie stellte sich ein Luftschiff einem solchen Abenteuer."

Stefan Ager | Alpinist


"Total absurd. Dieses Riesending."

Fabian Lentsch | Alpinist


"Wie sich meine Luke geöffnet hat, hat man schon mal 60 Meter runtergesehen – 
und nur Schnee und Fels."

Andreas Gumpenberger | Alpinist


"Als ich unter dem Zeppelin hing, hatte ich das Gefühl, mich von einer Wolke abzuseilen."

Stefan Ager | Alpinist


"Was wir heute gemacht haben, wurde noch von keinem Luftschiff in dieser Art durchgeführt."

Fritz Günther | Pilot


"Das war am Anschlag. Schwieriger geht's fast gar nicht mehr."

Oliver Jäger | Pilot

Ihr Zeppelin-Update –
schnell & einfach

Profitieren Sie von unseren aktuellen

  • Sondertickets & Specials
  • Geschenkideen & Gewinnspielen
  • Neuigkeiten aus der Zeppelin-Welt

Jetzt unverbindlich zum Zeppelin-Newsletter anmelden und keine Aktion mehr verpassen!
(Die Abmeldung von unserem Newsletter ist jederzeit möglich)